Department für
Kinder- und Jugendheilkunde

Suche

Aktuelle Nachrichten

Keine Veranstaltungen verfügbar

Home > Das Department

Bereits im 19. Jahrhundert erkannte man ,dass Erkrankungen des Kindes oft eine andere Betrachtungsweise und Behandlung als beim Erwachsenen erfordern. Da das Kind nicht ein kleiner Erwachsener ist, sondern jeder Lebensperiode ihre eigenen Besonderheiten und Krankheiten damit auch eine spezieller Pathophysiologie zugrunde liegt, entwickelte sich Kinderheilkunde als eigenständiges Teilgebiet der Medizin. Nach Errichtung der „Lehrkanzel“ für Kinderheilkunde durch kaiserliches Dekret in Wien am 24. Oktober 1891 wurde im historisierenden Baustil der Renaissance die erste Kinderklinik in Innsbruck vor 108 Jahren am 24. Juni 1901 feierlich eröffnet. Der erste Ordinarius war ab 1906 Prof. Dr. A. Loos.

 
In der Zeit von 1898 bis 1902 wurden das Klinikgebäude und die Infektionsabteilung errichtet, im Jahre 1937 erfuhr die Einrichtung unter Prof. Dr. R. Priesel (1935-1955). Die Nachfolge Prof. Dr. Priesels trat Prof. Dr. H. Asperger an, in seiner Vorstandszeit wurde ein großer Erweiterungsbau begonnen. Unter Univ.-Prof. Dr. H. Berger (1964-1991) konnte der Neubau bezogen werden (1967).  Univ.-Prof. Dr. Berger folgte im Jahre 1992 Univ.-Prof. Dr. Endres nach. Nach einem langen Interregnums in dem die Klinik von Prof. Dr. J. Hammerer geleitet wurde trat 2002 Herr Prof.Dr. L.B. Zimmerhackl seinen Dienst an, der 2010 zu früh verstarb. Nach einer Umstrukturierung wurde das Department für Kinder- und Jugendheilkunde geschäftsführend von Univ.-Prof. Dr. Gerhard Gaedicke  (März 2012 bis März 2017) geleitet. Seit Juni 2017 wird das Department nun von Herrn Univ.-Prof. Mag. Dr. Thomas Müller geschäftsführend  geführt.


Durch mehrere Bauabschnitte wurde die Klinik kontinuierlich erweitert.Nach dem Entschluss zu einem Neubau konnte dessen erster Bauabschnitt im März 2009 bezogen werden. Am 19. April dieses Jahres wurde die Kapelle in der neuen Klinik durch Bischof Manfred und Superintendentin Luise Müller eingeweiht, und zwar auf den Namen des heiligen Nikolaus von Myra (3. Jhd), dem Schutzpatron der Kinder.  


Mit Mitte 2015 bis Ende 2015 begann die Be- und Übersiedelung in den 2. Bauabschnitt des Kinder- Herzzentrums dardurch entstand nun ein interdisziplinär arbeitendes Kinderzentrum, in dem alle an einem kranken Kind beteiligten Spezialisten ihr medizinisches Wissen und Können gemeinsam unter dem Dach des Kinderzentrum praktizieren.

 

Department für Kinder- und Jugendheilkunde, Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck
Tel.: (+43-512) 504-23600