Department für
Kinder- und Jugendheilkunde

Suche

Keine News verfügbar

Keine Veranstaltungen verfügbar

Home > Pädiatrie I > Spezialbereiche > Rheumatologie

Rheumatologie

Ärzte

PD Dr. Mag. Dipl.oec.med. Jürgen Brunner
Ass.Prof.Dr.Michaela Sailer-Höck
OÄ Dr.Elisabeth Binder

 

Therapeuten:

Physiotherapeutin Ingrid Pöckl
Ergotherapeutin Ines Schneider

Diplompsychologin Mag. Miriam MacGowan  

Diplompsychologin MMag. Sarah Bacher (dzt. karenziert)
Psychosoziale Betreuung Anna Wegscheider, BA


0043-512-504-23600 (T)
0043-512-504-23484 (F)               
michaela.sailer@i-med.ac.at
juergen.brunner@tirol-kliniken.at
elisabeth.binder@tirol-kliniken.at
thomas.giner@tirol-kliniken.at

Sprechstundenzeiten,:

Montag 13.45 Uhr - 16.30 Uhr
Dienstag 8.45 Uhr - 14.30 Uhr
Freitag 8.45 Uhr -16.30 Uhr
Eine Vorstellung bei akuten Schmerzen ist selbstverständlich jederzeit möglich
0043 512 504 23483

„Ein dreijähriges Mädchen wird von seiner Mutter zum Arzt gebracht, da ihr ein dickes linkes Knie bei ihrer Tochter aufgefallen war, ohne dass sich ein Sturz ereignete.  Die Problematik kehrt seit einigen Wochen immer wieder. Schmerzen im Bein scheint das Kind nicht zu haben. Im Übrigen fiel auf, dass das Mädchen seit etwa 2 Monaten seine rechte Hand schont“.

Eine typische Geschichte des Beginns einer chronisch entzündlichen Erkrankung des Bewegungsapparates im Kindesalter. „Das gibt`s doch nur bei älteren Menschen“: ist eine häufig geäußerte, falsche Meinung bezüglich  rheumatischer Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Betroffene Kinder klagen nicht immer über Schmerzen. Manchmal beginnen sie plötzlich zu hinken, wollen nicht mehr Stiege steigen, bewegen sich nicht mehr soviel, oder setzen z.B. als Rechtshänder plötzlich bevorzugt die linke Hand ein. Im Vordergrund stehen Entzündungen an den Gelenken und Sehnenscheiden. Es kann aber auch zu Entzündungen von Bändern, Knochen, Augen, Blutgefäßen und anderen Weichteilstrukturen kommen.  Eine rheumatische Entzündung kann chronisch verlaufen und  unbehandelt zu schweren Schäden führen.

Deshalb ist eine  Früherkennung und ein früher Therapiebeginn sehr wichtig.
Die Abklärung umfasst eine genaue Untersuchung des Kindes, sowie spezielle Blutuntersuchungen, Ultraschall, Röntgen, Magnetresonanztomographie und in einigen Fällen auch eine Untersuchung an der Augenklinik. In den meisten Fällen kann eine Abklärung ambulant erfolgen. 

Welche Krankheitsbilder sind rheumatische Erkrankungen?

  • Juveile Idiopathische Arthritis (Gelenksentzündung)
  • Juvenile Dermatomyositis (Entzündungen der Muskeln)
  • Systemischer Lupus erythemadodes (Entzündung zahlreicher Organsysteme)
  • Vaskulitiden (Entzündliche Erkrankungen der Blutgefäße, zum Beispiel das Kawasaki-Syndrom, und Purpura Schönlein-Henoch)
  • Periodisches Fieber (Autoinflammationserkrankungen)
  • Nicht entzündliche Schmerzen

Was passiert mit den älter werdenden Kindern und Jugendlichen mit chronischen Entzündungen?

  • Nur ein Teil der rheumatischen Erkrankungen im Kindealter heilt bis zum Erwachsenenalter komplett aus. Der größere Teil der Patienten „nimmt seine Rheumaerkrankung ins Erwachsenenalter mit“. Nun ist aber gerade die Jugend und Adoleszenz schon beim Gesunden ein sehr sensibler Lebensabschnitt. Chronische Erkrankungen stellen in diesem Lebensalter eine besondere Herausforderung dar. Wir arbeiten sehr eng mit den Rheumatologen der Klinik für Innere Medizin zusammen, so dass ein fliesender, reibungsloser Übergang in die Betreuung durch die „Erwachsenenmedizin“ gewährleistet ist.

Mit welchen Symptomen bei den Kindern kommen Sie / kommt Ihr  zu uns?

  • Dauerhafte Gelenksschmerzen
  • Fieber unklarer Ursache
  • Infektanfälligkeit
  • unklare Hautausschläge
  • chronisch erhöhte Entzündungsparameter bei Blutuntersuchungen

Welche Unterlagen sollten mitgebracht werden?

  • Impfausweis
  • Arztbriefe, Befunde, Röntgenbilder (sofern vorhanden)

Was ist unser wissenschaftlicher Schwerpunkt?

  • Die Erforschung von Biomarkern bei Autoimmunerkrankungen

Externe Links:
Informationen für Jugendliche
http://www.rheumakids.de/
Informationen über chronische Arthritis im Kindesalter - für Patienten, ihre Familien und die behandelnden Ärzte gleichermaßen
http://www.goldscout.com/
Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie
http://www.agkjr.de/
Paediatric Rheumatology European Society (PRES)
http://www.pres.org.uk/
Pediatric Rheumatology INternational Trials Organisation (PRINTO)
http://www.printo.it/

Department für Kinder- und Jugendheilkunde, Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck
Tel.: (+43-512) 504-23600